Sportwoche Lignano 2013

 

 

Sport- und Sprachwoche der HS Kirchbichl in Lignano

13.-17.5.2013

 

In diesem Schuljahr nahmen 54 Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen und fünf Begleitlehrer der NMS Kirchbichl an der Sprach- und Sportwoche in Lignano teil.

Schon die Anreise im Bus zeigt die Bandbreite subjektiver Empfindungen. Verging diese manchem „wie im Flug“, kam anderen vor, „als ob sie nie enden würde“. Die Erwartungen waren groß: „Die Vorfreude stieg in mir hoch“, „Eine Woche lang keine Schule!“ oder „Fünf Tage lang Action! Dies erlebt man nicht jeden Tag!“

Auch das wechselnde Wetter konnte diese positive Grundstimmung kaum trüben.  Während uns nämlich bei der Ankunft im Maremoto noch „die pure Hitze überfiel“, „regnete es am Donnerstag wie aus Kübeln“.

Das „Buffet mit Nudeln, Fleisch und italienischen Spezialitäten“ war - abgesehen von  individuellen Essgewohnheiten - für die meisten „sehr gut und bot eine große Auswahl“.

Der Tag begann um halb acht mit dem „Wecken aus dem Schönheitsschlaf“. Um neun Uhr startete dann das von „Maremoto - Viaggi, Lingua & Sport“ in „Bloccos“ organisierte Programm, welches Strandspiele, Beachvolleyball, Beachsoccer, Hip-Hop sowie einen Italienisch-Sprachkurs beinhaltete und von allen begeistert aufge-nommen wurde - „3 x 2 Stunden, wo man immer etwas Neues lernen kann“. Die freie  Zeit verbrachten die Kinder mit ihren Lehrpersonen am Strand, an zwei Abenden ging´s „ab in die Stadt“ zum Shoppen. „Viele kleine Geschäfte und eine große Spielhalle warteten schon auf uns“.  

 

Ein Highlight der Woche war der „Grande Corsa“, ein Strandlauf über 4 km, bei dem es „dann zur Sache ging“. Dadurch war der Mittwoch „der definitiv anstrengendste und aufregendste Tag“, an dem „alle in Topform sein mussten“. Und tatsächlich lief Kristijan Orsulic eine überragende Wochenbestzeit, erreichte Julia Exenberger den

1. Platz bei den Mädchen und hatten „die Kirchbichler vollkommen aufgeräumt!“ Doch dabei sein ist alles. Denn nur so konnte auch jemand von sich behaupten: „Ich wurde 42. und bin wirklich zufrieden damit“.

Für Freunde des Tanzes gab es gleich zwei Events. Unter dem Motto „Zumba-Time“ wurde am zweiten Abend der Woche im Coliseum“ eine „Party mit lauter Musik und coolen Tanzschritten gefeiert“. Am Donnerstag war es dann wieder so weit. Zunächst „stylte sich jeder“ für die Diskothek - „leider die letzte Nacht dort“ - in der an diesem Abend die Preisverteilung stattfand und so mancher dann auch „mit einer Medaille geehrt“ wurde.

Am Freitag kam unsere „letzte Einheit immer näher“, bis wir schließlich „schweren Herzens Maremoto verlassen mussten“.

 

 

„Unterhaltung, Sprache, Sport - super!“

 

„Ich würde es jeder Schule empfehlen“

 

„Diese Zeit werde ich nie vergessen!“

Kategorie(n):